Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgenden Geschäftsbedingungen sind Teil des Vertrages zwischen der Hundeschule „Riedhunde – Hundetrainerin Katharina Martiné“ (im Folgenden „Trainerin“ genannt) und dem Verbraucher (im Folgenden „Kunde“ genannt). Bitte lesen Sie sie aufmerksam durch, um Unstimmigkeiten zu vermeiden. Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

§ 1 Allgemeiner Haftungsausschluss

  1. Riedhunde übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die gezeigten Übungen entstehen sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Alle Begleitpersonen sind durch den Kunden in Kenntnis des Haftungsausschlusses zu setzen. Die Teilnahme aller Unterrichtsstunden erfolgt auf eigenes Risiko. Der Kunde haftet für die von sich, oder seinem Hund verursachten Schäden.

  2. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung der Trainerin handelt.

§ 2 Gesundheit des Hundes

  1. Der Kunde versichert, dass sein Hund geimpft, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Kunde Impfpass, Anmeldebescheinigung und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

  2. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat. Hunde mit ansteckenden Erkrankungen (z.B. Durchfall, Parasiten) dürfen nicht am Training teilnehmen.

  3. Hunde mit ansteckenden Krankheiten, Läufigkeit oder anderen Gründen sind – außer bei Einzelstunden und nach Absprache- von der Teilnahme am Gruppenunterricht ausgeschlossen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde die in Ziffer 1. geforderten Nachweise auf Anforderung der Trainerin nicht vollumfänglich erbringt.

§ 3 Änderung der Trainingsbedingungen

Die Details zu Leistungen einzelner Angebote findet sich auf der Internetseite der Riedhunde. Riedhunde behält sich jedoch ausdrücklich vor, zumutbare Änderungen und Abweichungen des Angebotes bezüglich des Zeitpunktes und -ortes, sowie Inhalt und Ablauf, vorzunehmen.

§ 4 Anmeldung

Mit seiner Anmeldung zum Training bei Riedhunde erklärt der Kunde, die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. Anmeldungen können schriftlich per Mail oder telefonisch vereinbart werden. Um Missverständnisse zu vermeiden, schickt die Trainerin im Anschluss an eine telefonische Anmeldung/Terminvereinbarung eine Bestätigung zur Absicherung zusätzlich per Mail an den Kunden. Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr/Einzelstunde.

§ 5 Preise

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Preise. Die aktuellen Preise finden Sie auf unserer Internetseite www.riedhunde.de. Preisänderungen behält sich Riedhunde ausdrücklich vor.

§ 6 Trainingserfolge

Die Trainerin übernimmt keine Erfolgsgarantie für das Erreichen des vorab besprochenen Trainingszieles.

§ 7 Teilnahme an Einzelstunden

  1. Es gelten die voran gegangenen Bedingungen zur Teilnahme am Training bei Riedhunde.

  2. Der Kunde hat die Pflicht, die Trainerin bei Terminvereinbarung über Aggressivität oder andere Verhaltensauffälligkeiten des Hundes zu informieren und stimmt, beispielsweise das Tragen eines Maulkorbes, zum Schutz der Trainerin und/oder anderen Lebewesen, zu. Durch die Trainerin wird die Teilnahme des Hundes am Training festgestellt. Sollten geforderte Sicherheitsmaßnahmen durch den Kunden verweigert werden, behält sich die Trainerin vor, den betroffenen Hund vom Training auszuschließen.

  3. Ort des Trainings: Die Trainingseinheiten erfolgen je nach Vereinbarung an verschiedenen Orten und werden bei Terminvereinbarung bekanntgegeben. Gegebenenfalls ist zu Gunsten der Trainerin eine Hin- und Rückfahrpauschale von 0,30 € pro gefahrenen Kilometer fällig. Diese wird zuzüglich der Kursgebühr/Einzelstunden abgerechnet.

  4. Bezahlung: Die Bezahlung ist bis zum Ende der jeweiligen Trainingsstunde passend in bar zu entrichten.

  5. Terminabsagen: Sollte der Kunde an der Wahrnehmung einer Trainingsstunde verhindert sein, so ist eine Absage nur kostenfrei, wenn diese bis mindestens 24 Stunden vor Trainingseinheit schriftlich bei Riedhunde eingegangen ist. Sagt der Kunde die Unterrichtsstunde später als 24 Stunden vorher ab, so trägt der Kunde den vollen Stundensatz, gleich aus welchen Gründen er an der Wahrnehmung der Trainingsstunde verhindert ist. Riedhunde behält sich vor, Trainingsstunden abzusagen bzw. zu verschieben.

§ 8 Datenerhebung und Veröffentlichung

  1. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass Foto- und Videoaufzeichnungen, die Riedhunde von Hund und Halter erstellt, auf öffentlichen Veranstaltungen gezeigt werden oder auf anderem Wege (z.B. im Internet) veröffentlicht werden dürfen. Wird dies von einem Kunden nicht gewünscht, so ist dies Riedhunde ausdrücklich und schriftlich mitzuteilen.

  2. Der Kunde stimmt der Verwendung der elektronischen Speicherung seiner persönlichen Daten durch Riedhunde zu. Neben den Daten, die im Zuge der Anmeldung bekannt gegeben werden, betrifft dies alle Daten, die im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von allen Leistungen anfallen oder erhoben werden.

  3. Riedhunde ist zur Verwendung und Verarbeitung aller bekannt gegebenen oder sonstigen erhobenen Daten berechtigt. Die Verwendung der erhobenen Daten umfasste die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung der Daten, die im Rahmen der Leistungserbringung notwendig sind, für interne Statistiken oder Marketingzwecke ausschließlich von und für Riedhunde. Die Zustimmung zur Verwendung und Verarbeitungen der persönlichen Daten kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden. Daten werden in keinem Fall an Dritte weitergegeben oder diesen zugänglich gemacht.